E. Blitz | Nikon D5100-Anleitung

Level:Spezialwissen
Anwendung:Praxis

Alle D5100-Einstellungen, die den eingebauten Blitz betreffen, zusammenhängend beschrieben – ob er leuchtet oder nicht, wenn ja, wie hell und wann genau...

Blitz ein- und ausschalten

Der Kamera-Modus | Ob die D5100 den Blitz automatisch zündet oder nicht und ob du das selber beeinflussen kannst, hängt vom Kamera-Modus ab.

  • AUTO sowie alle Motivprogramme SCENE, EFFECTS und die Piktogramme: Die Kamera-Automatik entscheidet über den Blitzeinsatz und lässt ihn falls nötig nach oben aufklappen.
  • Nikon-Symbol Blitz aus : Kein Blitz. Egal, wie dunkel es ist.
  • P, S, A, M: Du musst den Blitz selber ein- und ausschalten.

Ein Druck auf die Blitzsteuerungs-Taste lässt ihn ausklappen, und dann wird ihn die D5100 auch zünden. Zum Ausschalten von oben auf den Blitz drücken, um ihn einzuklappen.

Empfehlung, den Blitz einzuschalten | In Nikons Voreinstellungen kann unten rechts im Sucher ein Blitzsymbol blinken, wenn du den Auslöser andrückst. Das bedeutet, die D5100 empfiehlt, den Blitz einzuschalten.

Blitzbelichtungskorrektur

Was | Eine Blitzbelichtungskorrektur lässt den Blitz gegenüber der automatisch ermittelten Helligkeit heller oder dunkler leuchten. Die Helligkeit des Hintergrunds, wo der Blitz nicht hinreicht, bleibt unverändert.

Wo | Der mit Übung schnellste Weg ist, drei Finger gleichzeitig an die richtige Stelle zu bringen: Blitzsteuerungs-Taste und Belichtungskorrektur-Taste drücken und gleichzeitig das Einstellrad drehen. Das kann man hinbekommen, ohne die Kamera vom Auge zu nehmen.

Leichter handzuhaben und zu merken ist der Gang durch die Aufnahme-Informationen.

Blitzsynchronisation

Blitzsynchronisation ist die Abstimmung der sehr kurzen Leuchtdauer des Blitzes mit der längeren Belichtungszeit der Kamera. Du regelst sie

  • mit der Blitzsteuerungs-Taste und gleichzeitigem Drehen am Einstellrad oder
  • in den Aufnahmeinformationen.

Die Werte bedeuten:

Nikon-Symbol Aufhellblitz: Der Blitz leuchtet zu Beginn der Belichtungszeit („Synchronisation auf den 1. Verschlussvorhang“).

Die Belichtungszeit ist nach oben und unten begrenzt; Vorgabe von Nikon:

    • mind. 1/250 s,
    • max. 1/60 s.

Nikon-Symbol Blitz Langzeitsynchronisation : Die längste Belichtungszeit kann abweichend bis zu 30 s lang werden (Langzeitsynchronisation).

Nikon-Symbol Blitz-Synchronisation 2. Verschlussvorhang: Der Blitz leuchtet zum Ende der Belichtungszeit („Synchronisation auf den 2. Verschlussvorhang“). 

Nikon-Symbol Blitz Rote Augen-Reduzierung: Vor der Aufnahme leuchtet ca. eine Sekunde das AF-Hilfslicht, um rote Augen zu reduzieren.

Bitte benutze diese Einstellung nicht, sie blendet unangenehm und erzeugt entsprechende Gesichtsausdrücke auf deinen Fotos.

Blitzsteuerung

Wo | Die Blitzsteuerung lässt dir im Menü Individualfunktionen e1 Integriertes Blitzgerät zwei Möglichkeiten:

  • TTL (Standardeinstellung): vollautomatische Blitzbelichtung.
  • Manuell: Der Blitz gibt immer die hier eingestellte Leistung ab, zwischen 1/32 und voller Leistung. Eine Reduzierung um den Faktor 1/4 halbiert die Reichweite.

Kommentare oder Fragen? Eintippen und abschicken!

-